Trompete

Trompete

Infos

Die Trompete ist das wichtigste Instrument in der Familie der Blechblasinstrumente. Sie wird ganz vielseitig eingesetzt, von der Marsch- und Blasmusik (z.B. im Karneval) bis hin zu funkigen Bläsersätzen in der Popmusik. Immer wieder hört man Trompeten als Soloinstrument oder begleitend zum Gesang in aktueller Popmusik.

Wie bei allen Blechblasinstrumenten wird der Ton nicht mit dem Instrument generiert sondern mit dem Körper des Spielers (mit den Lippen). Daraus kann man schon schliessen, dass sich das Erlernen der Trompete zu einem großen Teil der eigenen Körperbeherrschung und der Atmung widmet.

Der Klang kann ergreifend sanft oder reißerisch scharf sein. Wenige Instrumente können so ein großes Spektrum an Klangvariationen abbilden.

Hintergründe

Schon die Ägypter fingen vor 3500 Jahren an, trompetenähnliche Instrumente zu spielen. Seitdem hat die Trompete eine sehr lange Geschichte hinter sich, die sich durch viele Kulturen zieht.

Die Trompete und deren Vorfahren war immer hoch angesehen und genoss ein herrschaftliches Image, das bis heute Bestand hat.

Der elementare Grund dafür ist die Pracht und die Vielseitigkeit des Klangs, die enorme dynamische Bandbreite und die umfassenden musikalischen Möglichkeiten.

Sie hat sich also sehr vielseitig entwickelt und hat in allen musikalischen Bereichen ihre Dasein gefunden und übernimmt wichtige musikalische Aufgaben.

Eine Trompete ist, entgegen der häufigen Erwartung, keinesfalls laut. Sie kann prägnant und scharf klingen, aber auch weich, zart und sensibel.

Artverwandt mit der Trompete ist das Kornett und das Flügelhorn. Das Kornett kann bei kleineren Trompetenschülern eine Alternative darstellen, da es um einiges kleiner gebaut ist als die Trompete.

Lernziele

Der Unterricht an der Trompete befasst sich vor allem mit der eigenen Körperbeherrschung und der Atmung, die für die Tonerzeugung eine essenzielle Rolle spielt.

Da die Tonerzeugung im Vergleich zu anderen Instrumenten zu Beginn mehr Zuwendung benötigt zielen die ersten Unterrichtsstunden mehr darauf ab als auf das Lernen von musiktheoretischen Kenntnissen wie Noten lesen.

Ein häufiges Ziel des Unterrichtes ist das Vorbereiten und Begleiten der Teilnahme in Orchestern, Bigbands, Blaskapellen oder Bands.

Bei fortgeschrittenem Unterricht ist auch die Improvisation und der Jazz ein Fokus, der dem Instrument nahe liegt.

Einstiegsalter

Trompete kann man ab 6 Jahren lernen, in Ausnahmefällen auch schon etwas früher. Das Ansetzen der Trompete an einen Mund in dem noch Zähne ausgebildet werden ist entgegen der häufigen Vermutung nicht nachteilig.

Bei Jugendlichen wird die feste Zahnspange gelegentlich zur Herausforderung, sie ist aber kein generelles Hindernis für das Trompetenspiel.

Beschaffung

Ein zuverlässiges Schülermodell kostet neu ca. 450€. Eine Trompete gebraucht zu kaufen ist möglich, jedoch nur in Absprache mit dem Trompetenlehrer ratsam.

Da gebrauchte Anfängermodelle sehr gefragt sind, ist die Investition in eine neue Trompete nicht riskant, da man sie ohne großen Wertverfall wieder losbekäme, sollte sich der Schüler gegen den Unterricht entscheiden.

Nächstes Weihnachten mit der Trompete die Geschenke vergrößern?

Ein Trompetenständchen machts möglich!

WIRD UNTERRICHTET VON

ehrenfelder-musikschule-köln-trompete-stephan-geiger-2

Stephan Geiger

Simon Doetsch Ehrenfeld Musikschule Köln Flügelhorn

Simon Doetsch

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen